Die Autorin Mascha Kaléko

Bild einer Tafel

Mascha Kaléko, die mit ihrem Werk die 20er und 30er Jahre, bis in die heutige Zeit hinein prägte erfährt seit einigen Jahren mehr Aufmerksamkeit, als zu Lebzeiten.

"Es sprach zum Mister Goodwill
ein deutscher Emigrant:
»Gewiß, es bleibt dasselbe,
sag ich nun land statt Land,
sag ich für Heimat homeland
und poem für Gedicht.
Gewiss, ich bin sehr happy:
Doch glücklich bin ich nicht.«"

Quelle: "Mein Lied geht weiter" - Mascha Kaléko

Engagement und Kritik an bestehenden sozialen Missständen, von einer Frau, die schon allein durch ihre Ausstrahlung die Herzen der Menschen berührte - diese Eigenschaften machten Mascha Kaléko zu Beginn des letzten Jahrhunderts weit über die Grenzen von Berlin hinaus bekannt. Ein einschneidender Klang der Worte, der nicht mit Gefühl geschwängert auf den Kern der Aussagen zielte, ließ die Gedichte von Mascha Kaléko zu den bedeutendsten lyrischen Arbeiten des 20. Jahrhunderts werden.

Aus Galizien stammend und mit Eltern russisch-jüdischer (Väterlicherseits), beziehungsweise österreichisch-jüdischer (Mütterlicherseits) Abstammung verbrachte Mascha Kaléko die ersten Jahre ihres Lebens in Berlin. Im Alter von gerade einmal 22 Jahren veröffentlichte die Lyrikerin erste Werke, welche ohne große Umwege die Aufmerksamkeit der damaligen literarischen Persönlichkeiten, wie Mann oder Hesse erregten. Den ersten durchschlagenden Erfolg hatte Mascha Kaléko 1933 mit dem in Berlin erschienenen Buch " Das lyrische Stenogrammheft". Weitere große Erfolge waren " Kleines Lesebuch für Große. Gereimtes und Ungereimtes " (Rowohlt, Berlin 1935) oder " Verse für Zeitgenossen" (Schoenhof Verlag, Cambridge (Mass.) 1945).

Nach dem Tod von Mascha Kaléko, im Jahr 1975, nahm sich die Nachlassverwalterin Gisela Zoch-Westphal des Werkes und dem Andenken der Lyrikerin an und veröffentlichte zahlreiche Sammlungen und Bändchen mit Arbeiten der Autorin. Zusätzlich erschien eine Biografie über Mascha Kaléko.

In den letzten Jahren wuchs die Popularität von Mascha Kaléko, deren Werke sich schließlich auch der DTV-Verlag gewidmet hatte. Eine Popularität, die die Gedichte von Mascha Kaléko durchaus verdient haben. Seit 2012 gibt es nun einen Band "Sämtliche Briefe und Werke" mit den Arbeiten von Mascha Kaléko im Taschenbuchverlag zu kaufen. Eine Arbeit und ein Werk, das durchaus empfehlenswert erscheint ...

Bild Urheber: Doris Antony, Berlin

Unsere Tipps auf amazon.de: 
Image of Sämtliche Werke und Briefe in vier Bänden
Autor: Mascha Kaléko
Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag (2012)
Binding: Taschenbuch, 4068 pages
Image of Interview mit mir selbst
Autor: Mascha Kaléko
Publisher: Universal Music (2007)
Binding: Audio CD, pages